Montag, 10. März 2014

Kitzeln in der Nase

Die Sonne scheint!

Herrlich! Endlich kann man sich wieder vor die Tür trauen, ohne sich bis zum Hals hin einzuschnürren, damit auch ja nirgendwo der Wind durchpfeift.

Nachdem dieser Winter nichts Halbes und nicht Ganzes war, habe ich mir die ersten Frühlingsstrahlen sehnlichst herbeigewünscht.
Der Himmel bricht auf, die ersten Frühblüher zeigen ihr hübsches Kleid, und allgemein scheinen die Menschen viel besser gelaunt zu sein.
So auch ich.
Schon morgens beginnt der Tag mit einem Lächeln und die Motivation kriecht wieder aus ihrem Versteck hervor.

Am Samstag bin ich zum ersten Mal seit gefühlten Jahrzehnten joggen gewesen. Eine Freundin und ich haben uns unsere Sportschuhe gepackt, sind zum Park gegangen und haben dort zwei Runden gedreht. Danach brannte mir die Kehle und mein Magen fühlte sich an, als würde dort jemand Stepptanz üben - doch ich bin stolz, dass ich es endlich 'mal getan habe!

 
Yaaaay! :D



Und auch, wenn man einfach nur vor sich hintrödelt, scheint alles ganz wunderbar. Heute saß ich in der Pause mit lieben Menschen im Gras, ließ die Sonne meinen Rücken wärmen und entspannte bei schönen und lustigen Gesprächen. Dabei griffen uns Killerkäfer an, doch sie hatten keine Chance!


Von meinem besten Freund habe ich ein Longboard geschenkt bekommen. Ich nenne es "Maddy", bin mir aber noch nicht sicher, ob ich wirklich lernen werde, damit richtig zu fahren. Ich habe nämlich eine sehr große Fallangst.
Heute war es allerdings sehr schön, als wir einfach so zum Spaß am Strand entlang fuhren, und die glühendorange Sonne den Himmel bunt malte.

Womit habt ihr die ersten Frühlingtage verbracht? Freut ihr euch genau so über das schöne Wetter, wie ich? Oder hat euch die Frühlingsmüdigkeit erwischt?

                                                               ☼
Adieu,
Blickwinkel
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen